Litauen Anreise

 

1. Adressen

2. Auto / Motorrad  Maut Gebühren Polen

3. Mietwagen

3. Fahrrad

4. Flüge

5. Bus

6. Züge

 

Buchung von Taxis in Litauen  ETaxi

Passagierauskunft der Litauischen Eisenbahn: Tel. +370 700 55111 http://www.litrail.lt/en

Buchung von Unterkünften an der Küste:  www.priejuros.lt/de/

Buchung von Unterkünften in ganz Litauen www.trumpam.lt/EN/

Buchung von Ferienhäusern im ganzen Land über die Website Urlaub auf dem Land "Atostogos Kaime"

 

Informationen über die Kurische Nehrung, Busverbindungen nach Nida, Fahrradverleih in Nida stehen unter Ziele in Litauen

 

Ausserdem ist ein Blick auf die örtlichen TIC's hilfreich (Tourist Information Center)

Einfach bei Google TIC und die gewünschte Stadt eingeben.

Kartensperre +49 116116

 

Mit dem  Auto Polen/Litauen

 

Bitte beachten Sie, dass in den Waldgebieten von Litauen und Polen, besonders Nachts, mit Wildwechsel gerechnet werden muss. 2017 bin ich Nachts von Liepaja nach Birzai (320 km) gefahren und da standen einige riesige Tiere (ich meine es waren Elche) an der Strasse rum. Außerdem gibt es viele Füchse. 

 

 

- Die Autobahn durch Polen ist mittlerweile nahtlos bis Warschau ausgebaut. Sie ist Mautpflichtig und man kann mit Zlotys, Kreditkarte und Euros bezahlen. Das Wechselgeld wird in Zlotys herausgegeben!  Nun kann man über Berlin, Frankfurt/Oder bis nach Warschau  fahren, ohne sich durch die Innenstädte zu quälen.  Wir haben die Strecke Marl-Birzai (1650 km) in 18,5 Stunden (bei 17 Stunden reiner Fahrtzeit) incl. kurzer Pausen geschafft. (2014 Palanga-Marl mit 1700 km 17,5 Stunden). Bei den 17 Stunden sind mehr als eine Stunde Stau drin.

2013 standen wir bei Magdeburg 2 Stunden im Stau und fanden die Idee einer Maut gar nicht so schlecht.

Wegen der Mautpflicht ist die Autobahn auch ziemlich frei. Hier kann man den Tempomat einschalten. Kosten 2012 73 Zlotys. Heute etwa 99 Zloty.

Das sind etwa 24 Euro für eine Strecke und Auto.

 

- Auf der Strecke Frankfurt/Oder nach Warschau gibt es bisher vier Mautstationen an denen man zahlen muss. Vor Warschau ist eine fünfte in Vorbeitung, hatte im Sommer 2014 noch nicht geöffnet.

 

Maut Polen

Mautstation 1:  Ticket ziehen  und an der nächsten Station

Mautstation 2:  bezahlen (33 Zlotys, zwischendurch kann man abfahren) (Stand 2013)

Mautstation 3:  15  Zlotys

Mautstation 4:  15 Zlotys

Mautstation 5:  9,90 Zlotys

Mautstation 6:  ist gebaut, aber noch nicht eröffnet

 

Man kann auch in Euro bezahlen (Scheine), bekommt als Wechselgeld aber Zlotys.

 

Detaillierte und aktuelle Infos zur Maut in Polen gibt es beim polnischen Mautbetreiber ViaToll

   

- Vor dem Bau der Autobahn war die Strecke  Frankfurt/Oder Richtung Warschau eine Katastrophe. Die Hauptverbindung West- Ost von Berlin nach Warschau war eine zweispurige Landstraße. Die dritte, ( nicht vorhandene Spur in der Mitte ) wurde dann noch von LKW's zum Überholen genutzt, während die Polski Fiats auf der Fahrradspur dahin tuckerten.

 

Heute geht die Autobahn durchgängig bis zum Autobahnring in Warschau. Dort umfährt man die Stadt und nimmt die Strecke über Ostroleka oder über Bialystok zur litauischen Grenze.

Die Strecke über Bialystok besteht bis auf wenige Autobahnabschnitten aus Landstrasse, die sich aber in gutem Zustand befindet. 

 

Wenn die Autobahn irgendwann komplett fertig ist, wird die Strecke über Bialystok sicherlich die erste Wahl um mit dem Auto nach Litauen zu kommen.

 

Wir haben 2013 in Bialystok im Hotel Tryumf übernachtet. Sieht aus wie ein polnisches Herrenhaus, stammt aber aus dem Jahre 2008. Das Frühstück war reichlich, kam aber nicht an deutsche Ansprüche heran. Zum Beispiel gab es heißes Wasser und Instantkaffee. Wir hatten ein Vierbettzimmer und haben sehr gut geschlafen. Heisst ja schon was für ein Hotel.

Die Anlage ist gut umzäunt und liegt etwas ausserhalb der Stadt. Nachts wird das Tor geschlossen. Kosten für vier Personen waren 90 Euro.

Verkehrsregeln Litauen

  • Grüne Versicherungskarte: Pflicht
  • Rechtsverkehr: ja
  • Alkohol-Promillegrenze: 0,4 Promille
  • Lichtpflicht: Ganzjährig
  • Mitführpflicht: Verbandspaket, Warndreieck, Feuerlöscher
  • Gurtpflicht: Ja
  • Winterreifen: Von November bis April Pflicht
  • Parken: Das Fahrzeug bitte auf bewachten Parkplätzen abstellen
  • Unfall: Bitte die Polizei benachrichtigen
  • Notrufnummer: Mobil 112

Tempolimits :

Innerorts 50 km/h

Ausserorts 90 km/h

Autobahn 110 bis 130 km/h ist ausgeschildert

 

Notrufnummern: 112 übers Mobiltelefon für Polizei, Ambulanz und Feuerwehr.

Bitte beachten sie die Tempolimits. In Litauen wird von der Radarpistole regelmäßig Gebrauch gemacht.

Es stehen immer mehr Starenkästen herum. Gelasert wird meist in Tempolimit Zonen. Zivilautos werden auch eingesetzt. In Polen sogar Sportwagen mit Spoiler ;-)

benzin diesel litauen 

D=Diesel    95 bleifreies Benzin    LPG=Flüssiggas           Wie bei uns: Plus=teurer   95 oder D reicht meist.

 

Benzin: Die Versorgung ist überall auf westlichem Niveau. Bleifrei, Diesel und Autogas- alles da ! Kartenzahlung meist möglich.

Es gibt, wie bei uns, manchmal zwei verschiedene Qualitätssorten an Benzin und Diesel. Der Unterschied ist nur der Preis.

Diesel nennt man in Litauen DK, Dyzelis Kuras oder nur D.  Dž ist Diesel für Agrarunternehmen und Steuerbefreit. Tankstellen befinden sich gleich hinter dem Grenzübergang.

Diesel ist in Litauen und Lettland ähnlich teuer (2014 ca. 1,27 Euro, 2017 1,02 Euro). Laut Benzinmonitor ist Diesel in Polen billiger. Wir mussten an der Autobahn allerdings 1,47Euro (Zahl von 2014) bezahlen. Also lieber noch in Litauen tanken! Die Preisunterschiede sind auch in Litauen beträchtlich... also vergleichen!

 

In Litauen ist das Mitführen eines Feuerlöschers im Auto obligatorisch! Theoretisch jedenfalls, ich hatte noch nie einen mit.

 

Achten sie immer auf ihre Wertsachen. Parken sie ihr Auto nachts auf bewachten Parkplätzen. Das gleiche gilt natürlich für den Camper und das Motorrad. Autodiebstähle haben aber im Vergleich zu früher nachgelassen.

Die Strassen in Polen sind dank der neuen Autobahn super, die in Litauen lassen leider deutlich nach. Die neuen Strassen sind dem Ansturm der Transit- LKW nicht gewachsen und es bilden sich auf der Autobahn, besonders aber auf der Via Baltica nach Riga tiefe Spurrillen, was man beim überholen merkt. Auch für Motorradfahrer ist das sehr unangenehm.

 

 

 

 

Mit der Fähre

Regina seaways Kiel Klaipeda

Einfahrt der Fähre Regina Seaways aus Kiel in Klaipeda (links das Delfinarium)

 

Für die Anreise nach Litauen kommen zwei Möglichkeiten in Betracht. Kiel - Klaipeda mit DFDS  oder Travemünde - Liepaja (in Lettland) mit Stena Lines. Liepaja ist etwa 100 km von Klaipeda entfernt.

 

Auch wenn ihnen die Leute der Fährauskunft etwas anderes sagen: buchen Sie Plätze auf den Fähren, wenn Sie mit Motorrad oder Auto anreisen. Trotz Zusage habe ich fürs Motorrad keinen Platz mehr bekommen, da die Stellplätze limitiert sind. Auch die Stena Fähre war total voll, so dass ich kaum zwischen den LKW's an mein Moped kam.

 

- mit der Fähre ab Kiel nach Klaipeda. Fahrtzeit 20 bis 21 Stunden. An Bord kann man recht gut essen und da es litauisches Bier gibt, sich schon mal auf den Urlaub mit einem "Svyturys" einstimmen. Frühstück ca. 8 Euro (2014 5,50 Euro), Mittag und Abendessen am Buffet. Bezahlt wird je nachdem was man nimmt. (Ab ca. 8 Euro). Man kann an Bord bezahlen und hat keine Nachteile.

- Travemünde - Liepaja etwa 27 Stunden.

 

Achtung: Nach Ablegen der Fähre kommt man nicht mehr zu seinem Fahrzeug!

 

Der Urlaub geht quasi schon los, sobald man das Auto, Motorrad oder Fahrrad geparkt hat.

Die Fahrt aus der Kieler Förde ist besonders schön. Es geht an dem Marinedenkmal Laboe mit Marinedenkmal und Uboot vorbei.

Bis vor wenigen Jahren gab es auch eine Fährverbindung von Mukran (Rügen). Die ist leider eingestellt worden. 

 

Von Deutschland aus verkehrt die DFDS Seaways (Vereinigte Dampfschifffahrtsgesellschaft, Dänemark) mit jetzt 3 Schiffen. Neu ist dabei die "Patria Seaways“ die die beiden bisherigen Fähren „Regina Seaways“ und „Optima Seaways“ ab Dezember 2015 unterstützt. Es gibt Angebote von unter 100 Euro für die einfache Fahrt mit einem Auto und zwei Personen. Allerdings muss man dann auf Pullmann Sitzen nächtigen.

 

Aus eigener Erfahrung empfehlen wir das buchen einer Kabine. Oder Sie legen sich mit einem Schlafsack zwischen die Gänge der Pullmann Sessel. Im Sommer ist aber Party angesagt und man kommt nicht zur Ruhe. Die Nacht sitzend im Pullmann Sitz zu überstehen ist sehr schwierig. 

 

Motorräder werden mit einem Spanngurt am Schiffsboden befestigt. Bei meiner Fahrt im Mai 2013 waren die Abdeckmatten für den Sitz aber entweder schmutzig, kaputt oder gar nicht da. Auch waren die Spanngurte Schrott. 2017 habe ich eigene Gurte benutzt.

Beim Verlassen der Fähre kommt es vor, dass alle Fahrer einen Alkoholtest machen müssen. 2017 gab es in Liepaja sogar einen Drogenhund.

 

Achtung: die Fähren Klaipeda - Kiel fahren seit Anfang 2017 vom neuen Fährterminal am Baltijos pr. 40 ab. Das ist neben der Fähre zur Kurischen Nehrung. Mein Navi (Navigon) wollte mich zum Baltijos pr. 39 führen, was aber nicht am Haff ist. Das Fährterminal ist direkt am Haff am Ende der Baltijos Strasse!

 

Abschliessend ein kurzer Vergleich zwischen der Stena Fähre nach Liepaja und DFDS nach Klaipeda.

DFDS ist um einiges schneller (38 km/h zu 28 km/h). 20 Stunden zu 27. Ich fand das Essen auf der DFDS Fähre (Regina Seaways) besser. Auf beiden Fähren gab es keine Saufgelage mehr wie früher. Die Regina Seaways hatte Duschen für Gäste ohne eigene Kabine.

Auf der Stena Fähre war Internet umsonst, die DFDS nahm 3 Euro für 2 Stunden (50 MB), oder man kaufte eine Tasse Kaffee.  Die Ankunftszeiten der Stena sind ungünstiger.

 

 

Mit dem Fahrrad

 

 

Achtung: seit 2014 müssen Radfahrer am Tage mit Licht fahren oder eine gelbe Warnweste tragen.

Abends ist Licht und diese Warnweste Pflicht. Die Strafen lagen bei 10 Litas (ohne Gewähr). Ob Nichtbeachten wirklich geahndet wird, kann ich nicht sagen. Man sieht Radler mit und ohne Weste. Und Touristen trugen bisher noch keine.

 

-Mit dem Fahrrad kann man die Fähre nach Klaipeda  nehmen. Von dort sind es ca. 260 km nach Birzai. Es bieten sich aber vorher Besuche auf der Kurischen Nehrung, Ventes Ragas (Windenburger Eck) und Klaipeda an.

Wer die Dünen von Nida sah, wird immer wieder nach Litauen kommen.

Auf dem Weg kommt man durch "Siauliai", dort lohnt ein Besuch des "Kryziu Kalnas", Berg der Kreuze.

 

 

BaltiCCycle : Fahrradinfo Baltikum Postfach 61, 01002 Vilnius, Litauen Tel.: 0037069956009

                 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!      www.bicycle.lt     

 

Litauischer Radfahrerverband: PO Box 190, 91001 Klaipeda, Litauen

               Tel.: 0037061591773   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

-Touren durch Polen sind auch sehr schön. Die Masuren sind natürlich sehenswert. Auf dem Weg lohnen sich Besuche in Danzig, Elbing, Warschau und Bialystok.

 

In Bialystok (wie auch in Panevezys) gibt es freilebende Wisente im Grenzgebiet Polen, Litauen und  Weißrussland.

 

   

Unten rechts auf der Karte liegt Bialystok, westlich liegt Warschau.  Nord- östlich sieht man die Grenzübergänge von Polen nach Litauen Lazdijai und Kalvarija.

 

Mehr Infos zu Fahrradtouren gibt es hier

 

Flüge nach Litauen

 

 

Flughafen Vilnius

Überschaubarer Flughafen in Vilnius

 

Vilnius Airport inside view

Flughafen Vilnius Innen

 

-mit dem Flieger, wobei wir meistens mit RyanAir fliegen. Ab Köln, Bremen, Frankfurt Hahn und Karlsruhe gibt es die berühmten Flüge ab 10 Euro.

- Kaunas wird von Eindhoven und Frankfurt Hahn angeflogen

Wizzair fliegt von Dortmund nach Vilnius. Ein Vergleich zu Ryanair ergab: wir bezahlen ca. 400 Euro mit Ryanair (Sommer 2011), der gleiche Flug mit Wizzair hätte kurzfristig gebucht 136 Euro gekostet. (Ohne Koffer, die kosten immer extra, s.u. )

- Eine für mich neue Verbindung über Eindhoven (Holland) nach Vilnius wird von Wizzair bedient. Die Preise liegen ca. auf Ryanair Niveau.

Eindhoven ist 60 km von Venlo und 120 km von Düsseldorf entfernt.

Parken kostet 50 bis 75€ laut Homepage für eine Woche.

 

- Ein Flug für eine Person im November 2015 kostete (Retour) 76 Euro. Nur mal als Vergleich: ein DHL Paket nach Litauen kostet bis 10 kg 22 Euro. Einfache Fahrt ;-)

 

 

Realistisch sind Retourtickets von 60 bis 70 Euro mit Handgepäck, Nebensaison. Zwei Koffer je 15 kg dürfen mitgenommen werden. Wobei sich die Kosten zwischen 15 und 45 Euro pro Koffer und einfachen Flug bewegen.

 

Zu den Flugpreisen kommen noch Kreditkartengebühren dazu. Man sieht also den kompletten Flugpreis ziemlich am Schluss der Buchung. Werden die Koffer nicht vorher online angemeldet, treibt das die Kosten durch Nachzahlen am Flughafen in die Höhe. Neuerdings teilt Ryanair feste Sitzplätze zu. Auisserdem darf man ein zweites Handgepäck mitnehmen.

 

 

 

 

Achtung: man muss vor dem Abflug online einchecken (15 Tage bis 4 Stunden vor Abflug möglich) und sich ein Ticket ausdrucken (DIN A4). Vergisst man das, wirds am Flughafen wieder teuer.

Hat man nur Handgepäck, braucht man nicht so früh kommen, als wenn man noch seine Koffer aufgeben muss.

30 Minuten vor Abflug schließt der Flugsteig. Den Koffer muss man schon abgegeben haben. Ryanair hat wenige Schalter geöffnet, die verschiedene Destinationen bedienen. Richten  sie sich auf Schlangen ein.

Hier die Gebührentabelle von Ryanair

 

Achtung: Ein Flug mit Ryanair wird teuer, wenn:

 

 

-man nicht alles online bucht

-nicht vorher online eincheckt (und die ausgedruckten Tickets mit hat)

-Übergepäck hat

-das Handgepäck zu groß oder zu schwer ist (wird immer wieder versucht, manchmal klappts)

Ryanair sagt klar wo die Grenzen sind, hält man sich dran, kann man u.U. sehr günstig reisen.

-Priority Check In muss nicht sein

-man kann keinen Sitzplatz reservieren, wer zuerst kommt, malt zuerst. Früher wurden Familien mit kleinen Kindern als erstes in die Maschinen gelassen. Das ist leider vorbei.

-seien Sie früh genug am Flughafen

Angeflogen werden Kaunas Vinius und Riga. Riga ist ca. 110 km von Birzai entfernt. Wegbeschreibung   hier,   die Fahrzeit beträgt ca. 1,5 Stunden. Ein Navi ist empfehlenswert (RIX).

 

 

Seit November 2011 kann man bei Ryanair Sitzplätze in bestimmten Teilen der Maschine reservieren (Reihe 1/2 und 16/17). Das kostet 10 Euro pro Person und Flug extra. Bei der Buchung kommt man automatisch auf das Auswahlverfahren.

Bei diesem Paket ist das "Priority Boarding" dabei. Zu beachten ist: Sitzplatzreservierungen in Reihe 1,16 und 17 (Notausgänge) sind nur für über 16 jährige möglich. Außerdem muss man "fit" sein und nicht zu dick. (Siehe Ryanair Beförderungsbedingungen).

 

Ein weiterer Anbieter für Flüge Richtung Birzai ist Airbaltic. Die lettische Fluglinie ist in Besitz des lettischen Staates und der skandinavischen SAS. Bekommt man aber nicht gerade ein günstiges e-Ticket, bezahlt man für den Flug nach Riga oder Vilnius aber Preise, wie bei den Billiganbietern für die ganze Familie.

 

 

Das Gleiche gilt für Lufthansa. Hier gibt es manchmal die billigen Tickets für 99 Euro innereuropäisch.

 

Am Flughafen von Riga kann man bei diversen Autovermietern Mietwagen bekommen. Wenn Sie in München und Köln fahren können, brauchen sie in Lettland und Litauen auch keine Angst haben.  Ein Navi hilft bei der unbekannten Strecke.

 

Der Flughafen Riga ist modern, ausserhalb des Security Bereichs überschaubar. Im Ausgangsbereich gibt es zwei Ebenen. Arrival ist eigentlich unten, möchte man sich abholen lassen, kann man sich auch oben beim Departure treffen.  (Auf der unteren Ebene muss man Parkgebühren bezahlen. Da Lettland mittlerweile den Euro hat, ist es für den Durchreisenden kein Problem mehr zu bezahlen.

 

Die Mietwagen sind in der Regel in allen baltischen Ländern zu bewegen. Eine Einreise nach Russland ist nicht möglich.

 

Hier die links zu den Autovermietern vom Airport Riga:

 

 

www.auto5.lv 203 Euro kostet im August ein VW Polo .

Europcar hatte keinen Polo zu der Zeit.

www.avis.lv 444 Euro

 

www.budget.lv 508 Euro

 

www.europcar.lv 471 Euro  (Touran 1.6 Liter)

 

www.sixt.lv 349 Euro

 

Eine Alternative zu den oben genannten Vermietern ist die Firma http://holidayautos.de/  (s.o.).

Sie vermittelt Autos von renommierten Verleihern  incl. Vollkasko. Wir haben mit ihr gute Erfahrungen auf Mallorca und Sizilien gemacht.

Die Preise dienen zum Vergleich und müssen nicht stimmen. Bitte vergleichen sie auch die angebotenen Versicherungen.

 

  Fahrt mit dem Bus

 

 

Die größte Buslinie, die Strecken ins Baltikum unterhält, ist die Firma Eurolines.  Die Busse sind ordentlich. Man sollte sich aber auf 24 Stunden Fahrt (Düsseldorf-Vilnius) einstellen. Das Ticket Retour kostet im Mai 2012 ca. 135 Euro  (alle Angaben ohne Gewähr).

 

Bitte bedenken Sie, dass man nie wissen kann, wer die 24 Stunden neben einem sitzt. Achtung Vorurteil: Baltische junge Business Männer belieben bei Touren ins westliche Ausland etwas zu tief ins Glas zu schauen. Natürlich nicht jeder. Aber das ist mein Eindruck von vielen Reisen nach Litauen. Vorurteil Ende.

http://eurolines.com/

 

Mit Ecolines kostet die Fahrt ca. 150 Euro.

http://www.ecolines.net/?l=7

 

Im Flugzeug passen da die Stewardessen auf und die Reise ist kürzer.

 

Busse von Riga nach Litauen halten auch oft in Pasvalys. Das ist nicht weit von Birzai. Bitte Tourenplan der Linien beachten.

 

Busverbindungen in Litauen: http://www.autobusubilietai.lt/index.php

Hier findet man auch Verbindungen vom Airport Riga nach Litauen.

 

Züge

 

Von Deutschland gibt es keine direkte Verbindung nach Litauen. Ehrlich gesagt kenne ich niemanden, der mit dem Zug von oder nach Litauen gefahren ist.

Auch in Litauen selber ist das Zugfahren nicht unbedingt populär. Eher wird der Fernbus genutzt.

Es gibt aber ein Eisenbahnnetz und Lietuvos Gelezinkeliai (also die litauische Eisenbahn) hat eine informative Website auf der man die Verbindungen (englisch) sehen kann.

Sehr gut sind die Zugverbindungen zwischen Warschau und Vilnius, und natürlich von Vilnius über Minsk nach Moskau. Die Fahrt mit dem Nachtzug nach Moskau hat mir sehr gut gefallen. Erreichbar ist auch Sankt Petersburg.

In Anyksciai gibt es ein Museum über die litauische Schmalspurbahn. Von hier kann man auch kleine Ausflüge mit der alten Bahn unternehmen.

Mehr darüber unter Anyksciai!

 

Die Angaben können sich ändern und wir übernehmen keine Gewähr!

 

Zurück