Rimaldas Vikšraitis

Ein Fotograf und Künstler auf dem Land
Rimaldas Viksraitis Fotos


Dieses Fotobuch entstand aufgrund einer Ausstellung im Zephyr Museum — raum fuer fotografie Mannheim 2018.

 

Rimaldas Vikšraitis ist ein litauischer Fotograf der sogenannte "Insider Kunst" betreibt. Er wurde 1954 in Sunkariai/Litauen geboren. Über viele Jahre betrieb er schwarz-weiß Fotografie. Er gewann 2009 den Discovery Award vom Arles Fotografie Festival. Meine Frau würde die Insiderkunst von Vikšraitis als obszönes Fotografieren von sich besaufender, kopulierender Landbevölkerung bezeichnen.

"Ich will keine Bilder machen, die den Leuten gefallen, das ist nicht mein Ziel. Mir waren soziale Motive sehr wichtig. Darum beobachtete ich von Anfang an dieses Thema und erforschte das soziale Leben um mich herum. Davon will ich dem Betrachter erzählen".

Mich erinnern viele von Vikšraitis Bilder an meine eigenen Anfangsjahre in Litauen. Das Landleben, die alten Häuser, schlachten vom Hausschwein. Zwar habe ich auch erlebt wie (wenige) Litauer Schnaps aus Wassergläsern tranken: die von Vikšraitis beschriebene Subkultur blieb uns aber immer fremd.



Rimaldas Vikšraitis: Am Rand der bekannten Welt
Publikation anlässlich der Ausstellung.
Hg. von Gintaras Česonis und Thomas Schirmböck
Litauisch / Englisch / Deutsch
Kaunas Photography Gallery  2018
39,90 €