Weblinks Litauen

 

Aktuelle Baltische Bücher

Baltbuch stellt ins Deutsche übersetzte Publikationen aus Estland, Lettland und Litauen vor. Gleichzeitig werden Publikationen deutschsprachiger Autorinnen und Autoren mit estnischen, lettischen oder litauischen Themen einbezogen.  Leider noch ohne Rezensionen.

Wieder eine tolle Seite über das Baltikum von Albert Caspari

http://baltbuch.blogspot.de/

 

Litauische Verteidigungsburgen, Hügelburgen, die ältesten Befestigungsanlagen Litauens (auf Englisch und Litauisch)

 

 Website der Litauischen Gemeinschaft in Deutschland Vokietijis Lietuviu Bendrove  (zur Zeit Virenverdacht)

 

 

Eine neue sehr gut gemachte Website über Litauen mit sehr schönen Fotos gibt es unter http://www.litauen-baltikum.de/

 

Eine sehr schöne Webseite über litauische Holzkunst, Volksmeister, sakrale Holzkunst und heute tätige Bildhauer gibt es als Kooperation der grenznahen Landkreise Lettlands und Litauens  unter www.wood-craft.eu

 

 

Die Baltic Times ist eine englischsprachige Wochenzeitung, die mich schon seit Jahren auf meinen Reisen ins Baltikum begleitet.

www.baltictimes.com

 

 

Museen in Litauen. Für (fast) jeden Geschmack ist was dabei. 

www.muziejai.lt/prev_vers/Turinys.de.htm

 

 

Juden in Birzai und Litauen um 1930  

 www.eilatgordinlevitan.com/birz/birz.html

 

 

Fähren nach Litauen

http://www.dfdsseaways.de/

 

 

Abkürzung zur Burg in Birzai

http://www.youtube.com/watch?v=5HCdulTl4ks

 

 

Eltonis Mazuika ist ein Birzaier Fotograf, der seine Fotos unter anderem auf www.Panoramio.com veröffentlicht. Der Besuch auf seiner Fotoseite lohnt sich!

http://www.panoramio.com/user/1109293

 

So stehen sowohl die Deutschen als auch die Litauer der politischen Geschichte des Memellandes - man könnte sagen - etwas reserviert gegenüber, so dass man zuweilen das Gefühl hat, immer noch auf gefährlichem Terrain zu wandeln. Beide Seiten neigen dazu, die Geschichte eher folkloristisch darzustellen - professionelle Historiker/innen ausgenommen - und die politische Betrachtung eher auszusparen. Nichtsdestostrotz gibt es eine gegenseitige Annäherung und die weitere Entwicklung in Litauen verspricht spannend zu werden.

 http://www.das-alte-nidden.de/index.html

 

 

Litauen Seite von Markus und Daiva.
Rein subjektiv : sind nicht viele Litauen Besucher zu richtigen Litauen Fans geworden?

Markus hat bei Facebook ein sehr aktives Litauen Forum gegründet. Litauen Freunde & Friends

http://www.litauen-urlauber.de


Bei Vyrud, wie er sich nennt, kann man sich über die Zeit wundern, die er für Reisen in Litauen und Europa verbringt. Mich interessierten dabei mehr die Städte in Litauen und Polen. Diese unglaubliche Menge an Eindrücken von selbst kleinsten Städtchen die er bereist hat, können schon Freude bereiten, da er vor allem mit Bildern arbeitet.
Ich verlinke hier auf die Seite von Vyrud, auf der er seinen Ausflug nach Birzai und Pabirzai schildert. Es lohnt sich aber alle seine Reisebeschreibungen anzuschauen.
Hier z.B. seine Meinung zum Tod von A. Brazauskas :
http://vyrud.livejournal.com/83150.html
Vyrud berichtet u.A. von Reisen nach:
Panevezys, Goldap, Kaunas 9. Fort, Alytus, Kaunas, Elektrenai, Birstonas, Paluse, Jieznas und Stakliskes, Dubingiai, Zarasai, Telsiai, Plunge, Elbing (dort ist meine Grossmutter geboren), Kernave, Lazdijai, Druskininkai, Vilnius, Anyksciai, Rokiskis, Raseiniai, Visaginas, Stelmuze, KJrekenava, Burbiskis, Seduva, Kiduliai, Jurbarkas, Kelme, Tytuvenai, Jonava, Sejny (usw.)
Viel Spass!!
(Zum betrachten der Berichte über Birzai klicken Sie bitte erst auf den Link oben. Auf der Seite von Vyrud oben auf NEXT. Möchten Sie alle Berichte durchschauen, dann oben auf Recent Entries klicken und dann rückwärts durch seine Einträge stöbern. Dauert, aber lohnt sich !)

http://vyrud.livejournal.com/23563.html

Die Wasserburg Trakai wurde im 14 Jahrhundert gebaut und bildete 200 Jahre lang ein Bollwerk gegen die Kreuzritter. Die Burg war unbeseigbar. Heute ist Trakai einer der Höhepunkte jjeder Liatuenreise. Trakai ist ca. 30 km von Vilnius entfernt. Heute werden klassische Konzerte in der Burg veranstaltet.

www.trakai-visit.lt

 

 

Lietuva - haben Sie das neue EU-Mitglied Litauen schon einmal kennengelernt? Ein Land mit wunderschönen Naturlandschaften, einer eigenen Sprache mit großer Tradition, und vielfältigen Kulturzeugnissen. Wir möchten auf dieser Seite zur kritschen Diskussion beitragen über aktuelle Themen Litauens, und gleichzeitig für mehr Verständnis für die litauische Perspektive werben.  Blog zu aktuellen litauischen Themen- Kultur und Politik

http://www.litauen.blogspot.de/

 

Wolfgang Nienke und seine Frau haben familiäre Verbindungen nach Silute, dem ehemaligen Heydekrug (siehe unter Litauen Ziele) und haben Litauen nun schon mehrere Male besucht.

Hier der Link zu ihren Reiseberichten:  www.w-nienke.de

 

 

Im Nordosten Europas liegen drei kleine Länder, fast unentdeckt und wenig beachtet - obwohl sie eine lange historische Verbindung zu Deutschland haben und bereits seit 2004 Mitglieder der EU sind. Estland, Lettland und Litauen liegen dort, wo die Ostsee "Westsee" heißt und es viele Ziele für Entdeckungsreisen gibt...

Hier bei Baltikumreise.info finden Sie Informationen über Reiseziele in den baltischen Ländern und dazu aktuelle Nachrichten und Buchtipps.

http://www.viabaltica.de/

 

 

  Klick mich

Scandlinks listet gefühlt alle Webseiten auf, die etwas mit dem Baltikum zu tun haben. Ausserdem Links zu den skandinavischen Ländern und Island.

 

Die "Forschungsgemeinschaft Litauen" beschäftigt sich mit der litauischen Philatelie        

Aufgrund politischer und geografischer Veränderungen, ist das Sammelgebiet Litauen sehr vielschichtig. Es beinhaltet eigenständige Sammelgebiete wie: die Zarenzeit, die Republik 1918-1940, Mittellitauen, deutsche (Ostland) und sowjetische Besetzungen bis zur Wiedererlangung der Unabhängigkeit ab 1990. Die Forschungsgemeinschaft Litauen e.V. im BDPh e.V. befasst sich intensiv mit der Postgeschichte dieser Sammelgebiete.

Immer wieder interessant, wieviele verschiedene Interessensgebiete es für ein so kleines Land wie Litauen gibt.

Hier die Adresse: http://www.forschungsgemeinschaft-litauen.org/

 

 

Eine Website über baltisches Bier hat Josef Müller zusammengestellt.

Bier ist Nationalgetränk in Estland, Lettland und Litauen. In allen drei Ländern werden verschiedene Biersorten hergestellt. Beliebt sind vor allem helle und dunkle Biere. Einige sind sogar international ausgezeichnet worden z.B. Svyturys und Kalnapilis in Litauen, Uzavas und Aldaris in Lettland, Saku und A. Le Coq in Estland.
Besucher können nicht nur örtliche Biere probieren, sondern auch die Brautechnik und lokale Bräuche kennen lernen. Am besten lernen Sie die Bierkultur aber auf einem Bierfest oder in einem der vielen Gaststätten in den Städten und auf dem Lande kennen.

http://www.mediuminfo.de/bier-baltikum/index.html

 

 

Eine Website, die man durchaus kontrovers sehen kann, ist die von Dikigoros, einem Anwalt aus Bonn. Er schreibt unter einem Synonym über Gott und die Welt, über Geschichte und Politik- und immer wieder über Juden und den Holocaust. Seine Texte sind so interessant, dass ich sie ihnen nicht vorenthalten möchte. Das heute übliche distanzieren von Links finde ich furchtbar. Bei diesem Link distanziere ich mich aber von einigen Eigenarten des Autors Dikigoros, wie seiner fortwährenden Diskussion über Opferzahlen des Holocaust und sein leichtfertiger provokanter Umgang mit dem indischen Swastika. Da der geneigte Leser aber mündig ist, kann sich hier jeder eine eigene Meinung bilden   http://dikigoros.tripod.com/reisen.htm

 

 

Mitte Juni 2011 beschlossen 5 , damals noch alle in Riga lebende junge Frauen mit einem gemieteten Auto nach Litauen auf die Kurische Nehrung zu fahren.

Darüber schrieben sie in einem guten Blog einen sehr lesenswerten Bericht. Lesenswert sind auch die anderen Touren (Daugavpils-Lettland) der Damen.

Mit dem Benz auf die Nehrung

 

 

Im Jahr 2007 unternahmen Rita Terjung und Jörgen Hohenstein eine Fahrt mit ihrem MAN Reisemobil ins Baltikum. Estland, Lettland und Litauen wurden besucht. Viele Ziele sind mit GPS Daten angegeben. Ausserdem geben die beiden viele Insidertipps.

Baltikum mit dem MAN Reisemobil als PDF Datei

 

Im Jahr 2006 unternahmen Jürg Bornemann und Fredi Moran eine Tour mit ihrem Landrover durch Nordeuropa. Auch die baltischen Staaten wurden durchfahren. Die Charakteristiken der einzelnen Länder sind sypathisch dargestellt. Sehr schön zu lesen und deshalb meine Empfehlung.

Reisebericht Nordost Europa 2006 mit "Fuchur", dem Landrover Defender

 

 Infos über Litauen und Kultur in Jurbarkas von Roland Begenat   Litauen Blog

 

Routenvorschläge für Motorradtouren gibt es auf Bestbikingroads.com

 

Judenmassaker Litauen 1941    Die Mörder werden noch gebraucht!

 

Schöne Rundreise mit Rad und Bus der Familie Henke aus 2008 Rad und Bus Litauen

 

Buchungsportal auf Deutsch für Urlaub auf dem Land in ganz Litauen Atostogos Kaime 

 

Eine der umfassendsten Sammlungen von Texten über litauische Politik und Philosophie auf Englisch. Initiiert von Exillitauern in den USA, schreiben für Lituanus hochkarätige Dichter, Poeten und Schriftsteller: Lituanus

 

Für unsere Wohnmobilfreunde ist die Website von Peter Wiermann interessant. Er gibt Tipps rund ums Thema Wohnmobil und ausführliche Infos über viele selbst ausprobierte Stellplätze.

http://womotipps.de/

 

Sie hat den Anspruch, eine der besten Grundschulen in Marl zu sein:

die www.overbergschulemarl.de  Overberg Marl

 

Falls jemand Eheprobleme hat: man kann es sich bei der Problemlösungssuche auf dem Bauernhof der Familie Bosmann gut gehen lassen. Alma Bosmann ist Paartherapeutin, die neu gebauete Ferienwohnung wirklich sehr schön. Empel, Emmerich, aber auch das nahe Rees, die wohl schönste Stadt am unteren Niederrhein, laden zum Besuch ein. Arnheim ist nicht weit.

http://www.paartherapie-wir-beide.de/

 

Für sehr gründliche Litauen Besucher gibt es sogar die Möglichkeit die litauische Sprache vorab in einer Sprachschule zu erlernen.

Da selten VHS Kurse angeboten werden, ist das Angebot des Rendsburger Nordkollegs umso wichtiger. 

Neben Kursen mit nordeuropäischen Schwerpunkt (Dänisch, Färöisch, Finnisch, Isländisch, Norwegisch und Schwedisch), bietet das Nordkolleg auch die Sprachen des Ostseeraums, also Estnisch, Lettisch, Litauisch, Polnisch und Russisch an. Interessierte haben die Möglichkeit, in den Intensivkursen auch diese Sprachen auf allen Niveaustufen zu lernen und zu vertiefen. 

Die Kurse umfassen 16 bis 40 Unterrichtseinheiten über einen Zeitraum von drei bis fünf Tagen (Montag bis Freitag). Der Autor hat die Kurse nicht selber ausprobiert. Eigene Erfahrungen sind erwünscht. Diese Webseite hat natürlich keinen finanziellen Vorteil durch das Nordkolleg!

www.nordkolleg.de 

 

http://www.dagmar-calais.de/  Kunst und Kultur aus Bremen. Frau Calais und iher Mann sind Initiatioren des Künstlerhauses Ogohaus in Bremen

 

Zurück