Narrow Gauge   Schmalspurbahn  

 

Siaurukas

 

Narrow Gauge Anyksciai Schmalspurbahn

Lokomotive der Schmalspurbahn TU-2

 

Sie zieht Touristen aus der ganzen Welt an, die litauische Schmalspurbahn.

 

Hatte das 750 mm Eisenbahnnetz im Litauen der 1940 er Jahre noch eine Länge von fast 500 Kilometern, wird der Bahnbetrieb als Touristenattraktion heute nur noch auf der Strecke Panevezys - Anyksciai - Rubikiai (See) und Troskunai (Kloster) aufrecht erhalten.

 

Gebaut wurde die Schmalspurbahn von den russischen "Besatzern" im 19. Jahrhundert, aber auch die Deutschen im I. Weltkrieg haben Strecken für Truppentransporte und Materialversorgung vorangetrieben.

Schmalspurbahn Litauen Innen

Im Zug

 

Angetrieben wird die Bummelbahn mit russischen TU-2 Dieselloks der Kaluga Werke (gebaut wurden die ersten Exemplare ab 1955). Wer den gediegenen Charme der Holzeisenbahn von Palma nach Soller erwartet wird etwas enttäuscht. Die Zugmaschinen sind noch nicht so sehr alt, stammen halt aus sowjetischer Produktion und das ganze erinnert etwas an sozialistisches Bahn fahren. 

Wir haben die Strecke Anyksciai - Rubikiai ausprobiert, obwohl laut Fahrplan als Ziel das Kloster von Troskunai angesteuert werden sollte. Wir hatten vorher reserviert und waren frühzeitig zur Stelle, da die Plätze begehrt und limitiert sind.

Wählt man Troskunai als Ziel, sind am Ziel noch 2,5 Kilometer bis zum Kloster zu laufen!

 

Sommerrodelbahn Anyksciai

Hier passiert man die Sommerrodelbahn von Anyksciai

 

Bahnhof Anyksciai

Bahnhof von 1899

 

 Im Bahnhof

In der Bahnhofshalle

 

Der Bahnhof sieht so aus, wie er auch vor hundert Jahren ausgeschaut haben muss (1899 begann die Schmalspurbahn in Anyksciai zu operieren). Die Fahrt von Anyksciai nach Rubikai führt erst an der Sommerrodelbahn von Anyksciai vorbei (Attraktion für Kinder und Erwachsene!) und dann durch die schöne litauische Landschaft. Vor den unbeschrankten Bahnübergängen tutet die alte Lok, ansonsten wackelt der Zug beachtlich auf seinen schmalen Schienen. 

 Narrow Gauge Schmalspurbahn Litauen

Blick aus dem Fenster

 

Die Lokomotive sieht gut aus und pustet so viel Dieselrauch in die Luft, dass man sich an eine Dampflok erinnert fühlt.

Toilette Schmalspurbahn Litauen Plumpsklo 

Da wir mit Kindern unterwegs waren, hat uns das Vorhandensein der wie ein Plumpsklo funktionierenden Toilette (war bei uns bis vor kurzem bei der Bundesbahn auch gang und gäbe) erleichtert und zugegeben, auch etwas amüsiert.

 

 Rubikiai Schmalspurbahn

Ankunft in Rubikiai

 

In Rubikiai hält der Zug, alle steigen aus und die Fahrgäste bewegen sich routiniert zum Rubikiai See. Wir haben uns der Herde angeschlossen, weil eindeutig war es nicht, wo man nun hin sollte.

Marsch zum Rubikai See

Im Gänsemarsch gehts zum See und Restaurant

 

Fischrestaurant Rubikai

Zuvienes Pasiure Fischrestaurant am Rubikiai See

 

Fischrestaurant Rubikai Innen

Rustikal und lecker

 

Nach einem schönen Spaziergang am Waldrand entlang kommt man zum Fischrestaurant Zuvienes Pasiure und den Rubikiai See. Bei dem schönen Wetter an unserem Besuchstag war See und Restaurant belagert. Wir konnten sehr leckeren Fisch essen. Es gab auch Fischsuppe aus einem großen Kübel, die wir aber nicht probiert haben. 

Fazit:

Anyksciai ist ein wichtiges touristisches Ziel in Litauen. Die Holzburg Šeimyniškėliai, der Findling Puntukas (als Erinnerung an die USA Flieger Darius und Girenas), der Bilunas  "Leuchtturm", das Pferdemuseum und natürlich Anyksciai selber.

Die Sommerrodelbahn ist natürlich die Attraktion für Kinder!

Eine Fahrt mit der Schmalspurbahn rundet den Besuch ab. Man fährt durch die schöne Landschaft und erfährt durch die Schaukelfahrt Geschichte am eigenen Leib.

 

Meine Empfehlung!

 

 

Auf der anderen Seite des Bahnhofsgebäudes gibt es ein Eisenbahnmuseum mit allerlei Gerätschaften und einer Draisine, die man ausprobieren kann.

 

Fahrplan Narrow Gauge Litauen       

Fahrplan 2016

 

Schmalspurbahn Panevezys Plan

Fahrplan von Panevezys (nur bei besonderen Festen)

Neuer Bahnhof in Panevezys (Postkarte). Dank an Vytautas Semaska

 

Fahrten sind fast immer am Wochenende und in den schneefreien Monaten. Manchmal werden auch Erlebnisfahrten von Panevezys aus (z.B. Beaujolais Nouveau) angeboten, siehe Fahrplan.

 

Im September 2014 wurde in Panevezys ein neues Bahnhofsgebäude eingeweiht, das nach Vorlage alter Fotos gebaut wurde.  

 

Übrigens produziert der Diesel Motor der TU-2 Lok 300 PS, mit der er einen Stromgenerator mit 195 KW Leistung antreibt. Mit dem Strom werden wiederum vier Antriebsmotoren mit je 62 KW Leistung angetrieben. Testfahrten in Litauen und Estland ergaben eine Höchstgeschwindigkeit von 76 km/h. 

Realistisch waren wegen dem schlechten Schienenzustand nur Geschwindigkeiten von 30 bis 50 km/h.

Heute fahren die TU-2 Loks noch in der Ukraine und hier als Museumsbahn in Litauen. 

 

Fahrt mit der Schmalspurbahn von Anyksciai nach Rubikiai 2014

 

TU-2 Lokomotive

TU-2

 

Kartenreservierung und Infos bei Siaurukas

Vilties Gatve 2

Anyksciai  Litauen

Tel.: 0037038154597

Mail: anyksciai/ata/siaurukas.lt

 

 Zurück