Bauska und Rundale Lettland

 

Burg Bauska              Altstadt Bauska                        Schloss Rundale

 Burg in Bauska                              Altstadt Bauska                           Oldtimer                                  Rundale

 

Lohnenswerte Ausflugsziele in der Umgebung von Birzai sind die Ordenburg in Bauska und das an Versailles erinnernde Schloss Rundale kurz hinter der Grenze in Lettland.

Dieser kurze Weg über die litauische Landesgrenze nach Lettland lohnt sich, aber sehen Sie selbst! Da Lettland schon den Euro eingeführt hat und die Grenzen (EU Binnengrenze) offen sind, ist der Abstecher ohne Probleme machbar.

bauskas ordensburg              Schloss Rundale Lettland Latvia

Alte Ordensburg in Bauska                                     Rundale, Versailles des Baltikums

Die Festung Bauska wurde 1443 vom Deutschen Orden zum Schutz vor Litauen angelegt.

 

Da ich mich nicht auf einige wenige Fotos einigen konnte, wird der Bericht etwas länger und Rundale folgt unten.

Etwa 62 km nordwestlich von Birzai, an der Via Baltika, der baltischen Hauptverkehrsader, liegt die lettische Grenzstadt Bauska.

burg bauska

Die größte Sehenswürdigkeit von Bauska ist die im Jahre 1443 vom Deutschen Orden zum Schutz vor den litauischen Fürsten angelegte Burg.

Sie liegt strategisch äußerst günstig (und landschaftlich sehr reizend) zwischen den Flüssen Musa (von Süden aus Litauen kommend) und der Memele (Nemunelis, bekannt durch die Rudertouren) und bot so den Rittern natürlichen Schutz nach drei Seiten.

Während der Spätrenaissance (Ende des 16. Jahrhunderts) haben die Herzöge Gotthard und Friedrich von Kurland die Festung zum befestigten Residenzschloss umgebaut. Das Schloss wurde von Abwehrwällen und Bastionen eingeschlossen, die bis zum Anfang des 18. Jahrhunderts vervollkommnet wurde.

 


Größere Kartenansicht

 

Die Memele und Musa fließen nach der Vereinigung  als Lielupe ("Großfluß") Richtung Riga ins Baltische Meer.

Bauska Burg Blick zur Musa

Blick über die Musa auf die Burg

 

1897 wohnten in Bauskas 2745 Juden, 2984 Letten und 536 Deutsche. 1919 war Bauskas Stützpunkt des Freikorps Brandis.

Heute leben hier weniger als 10000 Menschen.

1944 saßen sich die Wehrmacht und der südliche Keil der Roten Armee in Bauska gegenüber. Angeblich wurde sofort die Brauerei, die direkt an der Front lag, in Gang gesetzt (Kämpfe der 215. ID).

 

Die Burg in Bauska

Nach dem Zusammenbruch des Deutschen Ordens 1562, wurde Ende des 16. Jahrhunderts auf dem Gelände der Vorburg eine Residenz des kurländischen Herzogs errichtet. Das Residenzschloss stammt aus dem 17. und 18. Jahrhundert.

 

Tor zur Residenz Bauska

Tor zur Residenz

Eingang Bauska Residenz

Zum Hof

Innenhof Burg Bauska

Blick von der renovierten Residenz über den Hof auf die Burg

Innenhof  Burg Bauska

Die Residenz vom Innenhof gesehen

 

Während die Residenz frisch renoviert ist und man sie auch innen besichtigen kann, hat man die Ruinen der Burg nur konserviert. Lohnenswert ist auf jeden Fall das Besteigen des Turmes

rauf auf den Turm Bauska Burg

Der schmale Aufstieg zum Turm

Bauska Castle

Die Burgruine

Burgruine Innengelände Burg Bauska

Blick vom Burghof auf díe Burg

Ruine Burg Bauska Kanonen

Kanonen

Schiessscharten Burg Bauska

Schiessscharten

Burg Bauska Innenhof

In der Ruine

Blick nach oben Burg Bauska

Oben sieht man die Aussichtsplattform

schiessscharte burg bauska

Schiessscharten

Blick zur Residenz Bauska

Blick auf die Residenz

Kamin Burg Bauska

Kamin

Burg Bauska Innen

Man erahnt die früheren Formen

erste Etage  Burg Bauska

Erste Etage

Burg Bauska Blick auf die Memel

Aussichtsplattform

Blick auf die Musa Bauska

Blick auf die Musa

Blick auf die Memele

Blick auf die Memele. Sie macht rechts einen Bogen und fließt unten links an der Burg entlang

Memele vor der Burg

Da ist der Bogen (sieht man gut auf der Google Satellitenkarte weiter oben)

Vereinigung Musa und Memele

Blick von der Burg auf die Musa. In der Ferne fließt der Nemunelis (Memele) mit ihr zusammen.

Lettland

Oben auf der Plattform

 

 

Die Innenstadt von Bauska ist klein aber sehr schön. Eine echte Altstadt eben, wie mal sie auch in (Litauen) Rokiskis und Kedainiai findet.

Bauska Altstadt

 

Altstadt Bauska

Früheres jüdisches Schlachthaus aus der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts

 

Markt Bauska

Markt Bauska

 

Marktplatz Bauska Lettland

Rathaus und TIC Bauska

Im 17. Jahrhundert war das Rathaus von Bauska das größte in Kurland!

 

Adresse TIC Bauska

 

Tipp: wenn man die Burgt in Bauska besichtigt, sollte man sich die Zeit nehmen, den Marktplatz anzuschauen. Hier gibt es neben geschichtsträchtigen Häusern auch ein nettes Cafè.

 

 

Rundale

 

Auf dem Weg von Bauska nach Rundale begegneten mir französische Touristen, die mit Geländewagen eine Tour vom Nordkap nach Paris machten.

geländewagen holztransport

Eigentlich wollte ich den Holztransporter fotografieren. Die Jeeps fallen natürlich sofort auf.

Der Transporter vor mir hatte ganze Bäume geladen und fiel bald auseinander.

nord-sud-evasion  rundale

Später am Parkplatz vor Schloss Rundale konnte ich mir die Wagen dann anschauen.

Diese geführte Tour wird von Nord-Sud-Evasion aus Paris durchgeführt und nennt sich Raid Baltica.#Rundale

 

Rundale

Das Schlossensemble ist eines der bedeutendsten Denkmäler der Barockarchitektur und der Kunst des Rokoko in Lettland und entstand 1736. Rundale liegt am Örtchen Pilsrundale , 15 km westlich von Bauskas (also direkt an der litauischen Grenze) und wird deshalb auch hier bei alles-ueber-litauen.de erwähnt. Es diente als Sommerresidenz des kurländischen Herzogs Ernst Johann Biron. Biron war ein Liebling der russischen Zarin Anna Iwanowna. Baumeister war Bartolomeo Francesco Rastrelli, der u.a. auch die Eremitage in St. Petersburg baute.

Schloss Rundale

Schloss Rundale von vorn.  Es hat drei Flügel, zwei Stockwerke und 138 Zimmer und Säle.

Schlosspark Rundale

Der Schlosspark wurde nach Rastrellis Vorgaben nach französischem Vorbild angelegt und mit 328185 Linden bepflanzt.

Mein erster Reiseführer von 1992 (Rainer und Peter Höh) beschreibt noch die Rekonstruktion der Gärten. Heute erstrahlt der Park in alter Pracht.

1812 lagerten hier die Truppen Napoleons, im I. Weltkrieg die deutschen Truppen und nach dem II. Weltkrieg Getreide.

Park Rundale

Der Park

Park von Rundale

Hinter dem Park und rund um das Schloss- Semgallische Landwirtschaft

Löwe im Schloss

Löwe im Schloss

Seitenansicht Schloss Rundale

Seitenansicht von Schloss Rundale

vom Schloss Blick aufs Land

Blick vom Schloss in die Landschaft

Blick auf Rundale

Hinter dem Schloss ist der Park

Hinweisschild Rundale

Hinweisschild

Fazit: Der Abstecher nach Bauska und Rundale ist absolut lohnend. Mir gefällt mehr die Burgruine von Bauska als das Barockschloss von Rundale, aber Geschmäcker sind verschieden. Hinzu kommt die schöne Aussicht vom Turm der Burgruine in Bauska. Da wir die Flüße Memele und Musa von unseren Kanutouren und vom Angeln kennen, ist der Zusammenfluß hier zur Lielupe umso interessanter.

 

Die Lielupe ist bei Bauska 90 Meter breit und fließt zwischen Riga und Jurmala in das Baltische Meer. Von Nemunelis Radviliskis und Loceriai kann man über den Nemunelis (lettisch Memele) über die Lielupe bis in die Ostsee paddeln.

 

Schloss Mezotne Lettland

Schloss Mezotne (Wikipedia)

 

Etwas nördlich von Bauska und Rundale befindet sich das Schloss Mezotne an den Ufern der Lielupe. Früher gab es hier eine Holzburg, die aber von den einfallenden Deutschen im 13. Jahrhundert zerstört wurde. Im Jahre 1795 hat Zarin Katharina II das Gut der Gouvernante ihrer Enkelkinder, Charlotte von Lieven, geschenkt. 1798 wurde ein Schloss im klassizistischen Stil nach dem Entwurf des russischen Hofarchitekten Quarenghi und Johann Georg Adam Berlitz erbaut.

 

grüne Grenze Litauen Lettland

Minigrenzübergang Lettland / Litauen

 

Auf dem Rückweg nach Birzai bin ich nicht die Via Baltika gefahren, sondern querfeldein über die grüne Grenze.  Und hier in den ländlich geprägten ehemaligen Kolchosgebieten merkt man noch Armut und Perspektivlosigkeit der einfachen Menschen.

kleine Holzkirche Litauen

Kleine Holzkirche in Litauen

 

Plakette an Holzkirche Litauen Landsbergis

Aufschrift auf der Kirche

 

Holzkirche Litauen

Holzkirche Seitenansicht

 

 

Kirchturm Holzkirche Litauen

Kirchturm

 

 

Haus für Landarbeiter Dorf Litauen

Häuser im Dorf

 

Diese Häuser sieht man oft neben den ehemaligen Kolchosen

 

 

Zurück