Zarasai

 

Im Mai 2013 besuchte ich Zarasai, eine Kleinstadt in Nordost Litauen an der lettischen Grenze. Der Aukstaitija Nationalpark und die lettische Stadt Daugavpils (hier gibt es ein riesiges Verteidigungsfort aus der Zarenzeit) sind nur wenige Kilometer entfernt.

Der riesige Marktplatz, das Kopfsteinpflaster der Hauptstrasse, die Maria Himmelfahrtskirche sowie einige alte Gebäude geben der Kleinstadt einen besonderen Reiz.

Zarasai Litauen

Pflasterstraße, Marktplatz und schöne Kirche

 

Bücherei und Museum Zarasai Litauen

Bibliothek und Museum

 

Brücke zum See Zarasai

Futuristische Edelstahlbrücke als Observationspunkt

 

2008 war Zarasai Kulturhauptstadt Litauens. 2011 wurde die futuristische Edelstahlbrücke als "Observationsring" gebaut. Sie ragt 17 Meter hoch über den See Zarasai.

Malerisch zwischen Seen gelegen, kann man hier bei gutem Wetter die Aussicht über den See geniessen.  

Die Natur, die moderne Edelstahlbrücke zum Seeufer und das Heimatmuseum in meinem Rücken (sowjetischer Barock?)  bilden einen interessanten Kontrast.

Maria Himmelfahrt Zarasai  Maria Himmelfahrt Zarasai

Maria Himmelfahrt Kirche Zarasai

 

Von Außen schön, enttäuscht das  Innere der Maria Himmelfahrt Kirche etwas.

Die heute etwa 6.800 Einwohner zählende Stadt wurde während des "Großen Nordischen Krieges" (1700 bis 1721) fast völlig zerstört und entvölkert. 1795 fiel Zarasai durch die "Dritte Polnische Teilung" an das zaristische Russland. Zarasai hatte damals 300 Einwohner. Der Zar gewährte Juden, die sich in menschenleeren Gegenden ansiedelten, Wehrpflichtfreiheit und andere Vergünstigungen. Dadurch stieg die Zahl der Einwohner wieder an und die Juden machten 1903 2/3 der Einwohner aus.

 

Mit dem Einmarsch der Wehrmacht kamen die deutschen Sondereinheiten. Am 26.8.1941 töteten das Rollkommando von SS-Standartenführer Karl Jäger "767 Juden, 1113 Jüdinnen und 678 Judenkinder". (Die Zahlen stehen im Jäger Report auf Blatt 3).

 

Die Adresse vom TIC Zarasai

Sėlių St. 22, 32110 Zarasai, phone/fax. +370 385 37171, e-mail:   turizmas(ata)@zarasai.lt

 

Zurück