Zentrum Europas Litauen

 

 

Das litauische "Zentrum Europas" bei Vilnius

 

Das von polnischen Geologen vermessene Geographische Zentrum Europas liegt an der A 12, etwa 27 km nördlich von Vilnius Richtung Moletai. Wie alle litauischen Sehenswürdigkeiten ist es von der Strasse aus mit Hinweisschildern gut gekennzeichnet.

In direkter Nachbarschaft zu einem Golfclub und einem See mit Bibern, haben die Litauer ihre geographische Mitte feierlich gestaltet. In den Sommermonaten (Mitte Juni bis Ende August) ist sogar ein Infocenter geöffnet, in dem man sich Zertifikate über den Besuch im Zentrum Europas ausstellen lassen kann.

 

Granitsäule Europos Centras von 2004

 

Die Litauer sind sehr stolz auf ihre europäische Mitte:

"Ungeachtet dessen, dass einige Länder sich eines geographischen Mittelpunktes Europas rühmen, liegt das tatsächliche und einzige [!] geographische Zentrum Europas in Litauen. Dies haben Messungen des Französischen Nationalinstituts für Geographie ergeben. Diese Tatsache ist auch im Guinness-Buch der Rekorde registriert.

1989 haben Wissenschaftler des Französischen Nationalinstituts für Geographie das geographische Zentrums Europas definiert und anhand der wissenschaftlichen Gravitationszentren-Methode eruiert, dass dieses Zentrum 26 Kilometer nördlich von Vilnius, unweit des Dorfes Purnuskes, liegt.

Die Koordinaten des geographischen Zentrums Europas liegen bei 54°51‘nördlicher Breite und 25°19‘ östlicher Länge. Diese Daten wurden erst nach neuerlicher Ermittlung der Abgrenzungen Europas als Kontinent festgelegt: Norden - Spitzbergen (80°45‘N/20°35‘E), Süden - Kanarische Inseln (27°38,N/17°58,W), Osten - Uralgebirge (67"59‘N/66°10‘E), Westen -Azoren (39°27‘N/31°16‘W).

Als Grenze des Kontinents gelten der Fluss Kara, der höchste Kamm des Uralgebirges, der Fluss Ural, das Kaspische Meer bis zur Halbinsel Apscheron, der höchste Kamm des Kaukasus bis zur Bucht Kuban, dass Schwarze Meer über die Dardanellen und den Bosporus, die östliche Küste der Ägäis (griechisch-türkische Grenze), das Mittelmeer und Gibraltar.

 

Bei der Ermittlung der Abgrenzungspunkte des Kontinents wurden die Kanarischen Inseln, Madeira und die Azoren sowie Island dem europäischen Kontinent zugeordnet, die Insel Nowaja Semlja aber nicht. Die Lage der Insel Malta mitten im Mittelmeer wurde nicht berücksichtigt, dies würde aber das geographische Zentrum nur um hundert Meter verlegen. Die Messgenauigkeit ist so hoch, das innerhalb eines kartographischen Trapezes der geographische Mittelpunkt Europas nicht mehr als 1.100 Meter in Richtung Nord-Süd und 800 Meter in Richtung West-Ost abweicht.

1992 hat das litauische Parlament das Gebiet um das geographische Zentrums Europas - mit dem Girija-See, dem zu den ältesten [Burgbergen] in Litauen zählenden Schlossberg und dem Grabhügel (heidnische Begräbnisstätte) von Bernotai - zur kartographischen Schutzzone erklärt.

 

Am Tag der offiziellen Aufnahme Litauens in die Europäische Union am 1. Mai 2004 erfolgte die feierliche Präsentation des neu gestalteten geographischen Zentrums Europas, in deren Rahmen auch die vom bekannten litauischen Bildhauer Gediminas Jokübonis eigens aus diesem Anlass geschaffene Säule aus weißem Granit mit der Sternenkrone enthüllt wurde."

Von der Strasse gut beschildert

 

 

 

Zurück

 

  • Europas_Zentrum_Litauen1
  • Europas_Zentrum_Litauen2
  • Europas_Zentrum_Litauen3
  • Europas_Zentrum_Litauen4
  • Europas_Zentrum_Litauen5
  • Europas_Zentrum_Litauen6

Simple Image Gallery Extended